Würfelspiele


Eines der weltweit bekanntesten Würfelspiele dürfte Roll" em sein, dass auch öfter mal im Fernsehen zu sehen ist. Die Regeln des Spieles sind sehr simpel. Es geht darum die Augenzahl hervor zu sagen, die beim Werfen zweier Würfel entsteht. Darauf wird ein bestimmter Betrag gewettet. Wenn die Würfel fallen, entsteht eine Zahl zwischen 2 und 12. Diese Zahl entscheidet, ob man diese Runde gewonnen oder verloren hat. Dieses Spiel ist gerade wegen seiner Einfachheit überall beliebt und wird auch gern in den großen Casinos gespielt, zumal man ja auch einfach mitwetten kann, welche Zahl der nächste Wurf ergeben wird. Je mehr mitspielen, desto höher ist natürlich auch der Spaßfaktor.

Das Würfelspiel Casino Dice funktioniert ganz ähnlich wie das beliebte Spiel Roll"em. Auch hier muss die genaue Augenzahl der beiden Würfel des nächsten Wurfs hervor gesagt werden. Wer das geschafft hat, bekommt den doppelten Einsatz als Gewinn und ist wieder mit der nächsten Vorhersage dran. Aber diesmal muss nur voraus gesagt werden, ob die Augenzahl des nächsten Wurfs höher oder niedriger als der erste ausfällt. Stimmt das auch wieder, verdoppelt sich der Gewinn erneut. Solange man die richtige Zahl vorher sagt, kann man auch weiter setzen und seinen Gewinn verdoppeln. Weisen die beiden Würfel allerdings einen Pasch auf, also zweimal die gleiche Zahl, wird der Wurf wiederholt. Kommt dann weiterer Pasch zustande, hat man verloren. Das macht das Casino Dice Würfelspiel natürlich doppelt spannend.

Das Spiel Dice Ace verbindet Pokern und Würfeln gleichzeitig, was natürlich einen ganz besonderen Reiz beim Spielen hat. Jeder der fünf Würfel enthält sechs Symbole wie auf den Pokerkarten. Wenn also jemand würfelt, entsprechen die oben liegenden Bilder quasi seiner Pokerhand. Durch Wetten und weiteren Würfen kann man versuchen, sich "gute Karten" zu sammeln zum Beispiel für ein Fullhouse oder "Four of a kind". Je besser die Kombination der Würfel fällt, desto höher liegen die Gewinnchancen.

Eine Variante des Texas Holdem beim Pokern ist das Switch Holdem mit den Pokerwürfeln wie bei Dice Ace. Auch hier geht um das Würfeln von möglichst hochrangigen Kombinationen, auf die dann je nach Chancen des Spielers gewettet werden kann. Es gibt mehrere Spielrunden bei denen entweder ein Minimum oder ein Limit gesetzt werden muss, um im Spiel zu bleiben. Der Spaß bei diesem wie bei den anderen Würfelspielen liegt natürlich im Reiz des Kombinieren und des unbeeinflussbaren Glücks beim Würfeln. Das Hoffen und Bangen, ob der nächste Wurf gelingt, ist doch der große Spaß bei jedem Spiel.